News

18 Spieler und 2 Mitarbeiter positiv getestet

Der Ambrì-Piotta Hockey Club gibt bekannt, dass nach dem ersten Fall am 29. Januar 2021 insgesamt 18 Spieler und 2 Mitarbeiter von den biancoblù positiv auf Covid-19 getestet wurden. Aufgrund der Anzahl positiver Fälle und den Return-to-play-Empfehlungen der medizinischen Kommission von Swiss Ice Hockey wird Ambrì-Piotta nach dem offiziellen Quarantäne-Ende noch nicht einsatzbereit sein. Daher müssen nebst den bereits verschobenen Spielen zusätzlich auch die Partien gegen den EV Zug (Dienstag, 9. Februar) und die SCL Tigers (Freitag, 12. Februar) verschoben werden.




News Überblick