Franzsepp Arnold neues VR-Mitglied der Valascia Immobiliare SA

Franzsepp Arnold neues VR-Mitglied der Valascia Immobiliare SA

Unter dem Tagesvorsitz von Filippo Lombardi, der den Hauptaktionär Hockey Club Ambrì Piotta SA vertritt, tagte am Freitag die ordentliche und ausserordentliche Generalversammlung von Valascia Immobiliare SA, Inhaberin des aktuellen Eisstadions und beauftragt mit dem Bau des neuen multifunktionalen Stadions.

In Erinnerung an den vor drei Wochen verstorbenen Verwaltungsratspräsidenten Angelo Gianini beteuerten die Anwesenden erneut ihre moralische Pflicht, das Projekt «Nuova Valascia», für das sich Gianini stark engagiert hatte, voranzutreiben.

Die Jahresrechnung 2016–2017 umfasst Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von ca. CHF 1,1 Millionen sowie einen Gewinn von CHF 13’000 und wurde von der Versammlung angenommen. Ausserdem wurden zwei neue Mitglieder des Verwaltungsrates gewählt: Herr Carlo Croci, Wirtschaftswissenschaftler aus Mendrisio (TI), und Herr Franzsepp Arnold, Unternehmer aus Flüelen (UR). Carlo Croci hat neulich seinen Rücktritt als Bürgermeister von Mendrisio angekündigt und wird Nachfolger des verstorbenen Angelo Gianini als Präsident des Verwaltungsrates.

Anwesend war auch eine Delegation der Gemeinde Quinto unter der Leitung des Gemeindepräsidenten Valerio Jelmini. Die Versammlung genehmigte die erste vorgesehene Erhöhung des Aktienkapitals von CHF 1’650’000 auf CHF 2’475’000 durch Emission von 825’000 neuen Inhaberaktien zu je CHF 1’000 mit einem Agio von 200 % (folglich zu je CHF 3’000 verkauft), welche fast ausschliesslich von der Gemeinde Quinto gezeichnet werden. Dies geschieht gemäss Entscheidung des Gemeinderates durch Zurverfügungstellung des Grundstücks, auf dem das neue Stadion gebaut werden soll, plus Umwandlung in Kapital des Darlehens in Höhe von CHF 1 Million, dass 2011 für die Investitionen zur Erhaltung des Betriebs im alten Stadion gewährt wurde.

Sobald die Verhandlungen mit den Banken bezüglich Hypothekarkredit zur Teilfinanzierung des Baus abgeschlossen sind, ist eine weitere Kapitalerhöhung vorgesehen, bei der die Zeichnung auch Privatinvestoren und weiteren öffentlichen Körperschaften offen wird. Es wird weiterhin ein Baubeginn im späten Frühjahr 2018 angestrebt.

Post A Comment

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.